Skip to content

Öko-Konservatismus (2)

3. April 2018

Es sollte so weit wie möglich auf Flugzeuge, Schiffe, Autos, Züge und Brücken verzichtet werden. Viele Güter können mit Fahrrädern (oder zu Fuß mit Rucksack) transportiert werden. Eventuell kann eine Fracht über mehrere Post-Stellen (mit mehreren Fahrrädern) transportiert werden. Geräte sollten in mehrere Teile zerlegt werden können, sofern dies problemlos möglich ist (und nötig ist). Auch zu anderen Zwecken kann man mit dem Fahrrad fahren, evtl. mit Zwischenstops in Container-Hotels (mit selber kochen). Viele Güter können mit kleinen Booten über Flüsse transportiert werden. Alternativ können Pakete mit Drohnen transportiert werden (in einem Dorf nur 1 Landeplatz). Für Notfälle kann es ein paar Multicopter (mit zusätzlichen Not-Rotoren) geben. Ein Mensch kann im autonomen Nano-Wohncontainer (Wandstärke ca. 2 cm, Nano-Wasserreinigung, LED-Lampe, Solaranlage usw.) oder im Nano-Zelt (5 m x 4 m x 3 m) wohnen. Man kann sich überlegen, in eine Region auszuwandern, in der es ein gutes Klima und/oder viele Wildfrüchte gibt. Zumindest ein kleiner Teil der Nahrung kann durch (über die Haut aufgenommene) Sonnenenergie ersetzt werden. Es ist sinnvoll, bestimmte Arbeiten (z. B. ein Fernstudium) so oft wie möglich im Freien durchzuführen. Wenn es fast keine Umweltverschmutzung mehr gibt, kann man Bach- oder Regenwasser trinken. Zudem sind Regionalprodukte wichtig. Es kann u. a. durch kontinuierliche Reduktion des Rohstoffverbrauchs eine weitgehende Unabhängigkeit von Rohstoffimporten erreicht werden. Alle technischen Geräte (Maschinen, Roboter usw.) und technischen Systeme (z. B. Wasserleitungsnetze) müssen so weit wie möglich miniaturisiert oder abgeschafft werden (sofern dies nicht schädlich ist). Und die Energie (Masse, kinetische Energie, elektrische Energie usw.) der technischen Geräte muss so weit wie möglich verringert werden (sofern dies nicht schädlich ist). Zudem ist nach gemeinschaftlicher Nutzung und Multifunktionalität von Gütern zu fragen. Wenn die Menschen sich öko-konservativ verhalten, brauchen immer weniger Kinder geboren zu werden, die sich später um vermeintlich „Alte“ (in Wahrheit z. B. Berufskranke) kümmern müssen. Es brauchen auch keine Kinder geboren zu werden, die es nötig haben, sich in unserer Welt weiterzuentwickeln. Denn diese Kindern können alle in der Vergangenheit geboren worden sein.

Advertisements

From → Allgemein

One Comment
  1. Wie entstehen Kraftwerke ohne eine Industrie mit Bergbau und Logistik? Ein stabiles Wechseltromnetz braucht mindestens 45 Prozent Kraftwerke mit großen Schwungmassen. Ökostrom ist untauglich. Er destabillisiert das Netz.

    Ohne Strom würden die meisten Menschen immer noch als Sklaven arbeiten. Unsere Freiheit und Wohlfahrt verdanken wir allein dem elektrischen Strom und dem Verbrauch von Brennstoffen, weil andere Energien verboten sind.

    In warmen Ländern fand keinerlei vergleichbare Entwicklung statt wie in den gemäßigten Zonen der Erde.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: